Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Veröffentlichung der SADC Erfolgsgeschichten

Artikel

Botschafter Ralf Breth und GS Tax
Botschafter Ralf Breth und GS Tax© SADC

Am 14. August 2017 stellte Generalsekretärin Dr. Stergomena Lawrence Tax auf dem 37. Gipfel der Southern African Development Community (SADC) in Pretoria die 2. Ausgabe der SADC Erfolgsgeschichten vor.

“Lange gab es aus unserer Region nur Geschichten über Krankheiten, Konflikte, Hunger und Armut zu erzählen. Aber wir haben uns mittlerweile ein gutes Stück in eine positive Richtung bewegt. Heute wollen wir die deutliche Botschaft vermitteln: Wir haben auch viele positive Geschichten zu erzählen!“, sagte Frau Dr. Tax.

Und sie fügte hinzu: “Die Träume unserer Gründungsväter sind Wirklichkeit geworden – durch regionale Integration vollzieht sich hier langsam, aber sicher eine wirtschaftliche Wandlung, eine nachhaltige sozio-ökonomische Entwicklung„.

Die Veröffentlichung ist eine der Maßnahmen, die das Generalsekretariat ergreift, um die Bewohner Südafrikas über die SADC-Programme zu informieren und ein Bewusstsein für die positiven Auswirkungen zu wecken, die solche Programme auf die Gemeinden und das Leben der Bewohner ausüben. Der erste und zweite Band sind Deutscher Entwicklungszusammenarbeit zu verdanken.

Jede der SADC Erfolgsgeschichten über Landwirtschaft, landwirtschaftliche Forschung, Klimawandel, Finanzdienstleistungen, Industrialisierung, regionale Wertschöpfungsketten, Infrastruktur, Frieden, Sicherheit und Konfliktmediation, Tourismus und Naturschutz, Handel und die Verbesserung des Zugangs zu Wasser macht deutlich, dass regionale Politik und deren nationale Umsetzung zu spürbaren Verbesserungen der Lebensbedingungen führen.

2015 erschien die 1. Ausgabe der SADC Erfolgsgeschichten: sie erreichte über 1 Million Bewohner der SADC, sei es als Buch, Video oder über die sozialen Medien.

Der Deutsche Botschafter und Beobachter bei der SADC in Botsuana, Ralf Breth, wies in seiner Rede darauf hin, dass die Regierung der Bundesrepublik Deutschland SADC weiterhin in ihren Bemühungen unterstützen werde, weitere Erfolgsgeschichten zu schreiben, die von regionaler Integration berichten, und damit über eine Verbesserung der Lebensbedingungen für die Menschen Südafrikas.

“Südafrika ist eine Region mit großartigen Möglichkeiten, und durch regionale Integration lassen sich die Lebensbedingungen der Menschen in den SADC Mitgliedsstaaten deutlich verbessern.„, so Botschafter Breth. Und er fügte hinzu, dass die Geschichten ein innovativer Weg seien, um die Erfolge von SADC für die Menschen der Region sichtbar zu machen. Deutschland habe SADC seit den 1990er Jahren mit insgesamt rund 400 Millionen EUR unterstützt, zusätzlich zu der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit, die gemeinsam mit 8 der 15 SADC Mitgliedsstaaten geleistet wurde.

Verwandte Inhalte

nach oben