Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Visabeantragung

15.09.2020 - Artikel

Die Bundesregierung hat zur Verhinderung der Einschleppung mutierter Formen des Corona-Virus mit Wirkung ab Sonntag, 07.02.2021, 0.00h CET, ein grundsätzliches Einreise- und Beförderungsverbot für Reisen aus Botsuana nach Deutschland beschlossen. Dieses Einreise- und Beförderungsverbot ist bis zum 03.03.2021 befristet und kann ggf. in Abhängigkeit von der Pandemieentwicklung verlängert werden. Vom Einreise- und Beförderungsverbot sind lediglich folgende Personengruppen ausgenommen: 

  • Deutsche
  • Angehörige der Kernfamilie von Deutschen, die mit diesen reisen. Die Kernfamilie umfasst Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, minderjährige Kinder und Eltern minderjähriger Kinder
  • Staatsangehörige von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder der Schweiz, Norwegens, Liechtensteins oder Islands, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben
  • Drittstaatsangehörige mit Wohnsitz und Aufenthaltsrecht in Deutschland
  • Transitpassagiere (internationaler Flughafentransit)
  • Transportpersonal
  • Gesundheitspersonal
  • Reisende aus dringenden humanitären Gründen
  • Reisende im Auftrag der Internationalen Atomenergie-Organisation oder der Vereinten Nationen oder von VN-Organisationen

Nur für die vorstehend genannten Personengruppen können – soweit sie visumpflichtig sind – bei der Deutschen Botschaft Gaborone Visa beantragt und erteilt werden. Für andere Personen werden derzeit keine Termine zur Visumbeantragung vergeben.

Weitere Inhalte

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen für Deutschland Reisebeschränkungen bei der Einreise aus vielen Staaten. Auch gilt bei der Einreise aus vielen Ländern die Pflicht sich für 10 Tage in Quarantäne zu begeben. Einzelheiten erfahren Sie hier.

Informationen zu Einreise­beschränkungen und Quarantäne­bestimmungen in Deutschland

nach oben